Bwoom-Japan
Galerie für traditionelle Kunst aus Japan 
/ Gallery of Japanese Fine Art
Home Galerie Premium Angebote AGB Impressum



Liste der Lebenden Nationalschätze Japans
(Living National Treasures, Ningen kokuhô ichiran) Keramik:


Name: Keramik-Kategorie: Ernennung: Verfügbare Arbeiten:
Tomimoto Kenkichi
(1886 - 1963)
Farbig bemaltes Porzellan Iroe
Aufglasurmalerei (Kyôto, 
Tôkyô)
1955
Ishiguro Munemaru
(1893 - 1968)
Tenmoku-Glasuren (Kyôto) 1955
Hamada Shôji
(1894 - 1978)
Mashiko-Yaki, Volkskunst der Mingei-Bewegung 1955
Arakawa Toyozô
(1894 - 1985)
Mino & Shino-Yaki sowie Setoguro 1955
Kaneshige Tôyô
(1896 - 1967)
Bizen-Keramik, Bizen-Yaki 1956
Katô Hajime
(1900 - 1968)
Iroe-Aufglasurmalerei, Seto 1961
Miwa Kyûsetsu X. (Kyuwa)
(1895 - 1981)
Hagi-Keramik 1970 Hanaire
Fujiwara Kei
(1899 - 1983)
Bizen-Keramik, Bizen-Yaki 1970 Kashiki
Nakazato Muan
(1895 - 1985)
Karatsu-Yaki 1976
Kondô Yûzô
(1902 - 1985)
Sometsuke, Porzellan-Unterglasurmalerei (Kyôto) 1977 Yunomi
Tsukamoto Kaiji
(1912 - 1990)
Seihakuji (Porzellan) 1983 Teller
Miwa Kyûsetsu XI. (Jusetsu)
(1910 - 2012)
Hagi-Keramik & Shiro-Hagi 1983
Shimizu Uichi
(1926 - 2004)
Tetsugusuri Eisenglasur (Kyôto) 1985
Kinjô Jirô
(1912 - 2004)
Tsuboya-Yaki, Ryûkyû-Keramik (Okinawa) 1985
Tamura Kôichi
(1918 - 1987)
Tetsue-Eisenmalerei, Sano 1986
Fujimoto Yoshimichi
(1919 - 1992)
Iroe Porzellan-Aufglasurmalerei (Tôkyô) 1986
Yamamoto Tôshû
(1906 - 1994)
Bizen-Keramik 1987
Imaizumi Imaemon XIII.
(1926 - 2001)
Nabeshima-Porzellan, Aufglasurmalerei Iroe 1989 Yunomi
Matsui Kôsei
(1927 - 2003)
Neriage-Technik (Kasama) 1993
Suzuki Osamu
(*1934)
Mino-Keramiken (Shino-Yaki) 1994
Inoue Manji
(*1929)
Arita-Porzellan hakuji 1995 Kashiki
Katô Takuo
(1917 - 2005)
Mino-Yaki sansai 1995
Fujiwara Yû
(1932 - 2001)
Bizen-Keramik 1996 Hanaire

Kake-Hanaire
Shimaoka Tatsuzô
(1919 - 2007)
Mingei-Keramiken jômon zôgan (Mashiko) 1996 Henko-Vase
Miura Koheiji
(1933 - 2006)
Seladon seiji (Insel Sado) 1997
Tokuda Yasokichi III.
(*1933)
Kutani-Porzellan saiyû 1997
Yamada Jôzan III.
(1924 - 2005)
Tokoname-Yaki (Kyûsu) 1998
Sakaida Kakiemon XIV.
(1934 - 2013)
Arita-Porzellan, Aufglasurmalerei iroe 2001 Teller
Yoshida Minori III.
(*1932)
Kutani-Yaki, Unterglasurgoldmalerei yûrikinsai 2001
Itô Sekisui V.
(*1941)
Mumyôi-Keramik (Sado) 2003
Isezaki Jun
(*1936)
Bizen-Yaki 2004 Hanaire

Tokkuri
Hara Kiyoshi
(*1936)
Eisenschmelzglasuren tetsuyû dôgi 2005
Nakashima Hiroshi
(*1941)
Selado seiji 2007
Katô Kôzô
(*1935)
Seto-Keramik setoguro 2010
Maeta Akihiro
(*1945)
Porzellan hakuji 2013
Imaizumi Imaemon XIV.
(*1962)
Nabeshima-Porzellan, Aufglasurmalerei Iroe 2014

Die Ernennung eines Keramikers zum Ningen kokuhô (Living National Treasure, Lebender Nationalschatz) stellt in Japan die höchste Auszeichnung eines der Tradition verbundenen Künstlers und seiner Werkstatt dar. Vergeben wird dieser Titel seit 1955 und ist Bestandteil einer umfassenden Bewertung der traditionellen japanischen Kunst und deren Kulturgüter die vom Komitee zum Schutz wichtiger geistiger Kulturgüter und Techniken initiiert wurde. Neben dem "Lebenden Nationalschatz" bestehen weitere, untergeordnete Auszeichnungen wie der Titel des Human Cultural Treasure (Menschlicher kultureller Schatz) der sich auf die jeweilige Präfektur bezieht und bereits als hohe Auszeichnung gewertet wird. Dieser geht häufig die Anerkennung zum Traditional Craftsman (Traditioneller Handwerker) voraus. Darüber hinaus bestehen weitere Auszeichnungen wie z. B. der Blue-Ribbon-Award sowie staatliche Verdienstorden.
Neben diesen Ehrentiteln und Auszeichnungen spielt auch die Zulassung zu bedeutenden Ausstellungen -deren wichtigste die Nitten-Exhibition darstellt- eine sehr grosse Rolle in der Bewertung von Keramik-Künstlern und bietet eine sichere Abgrenzung zum reinen Kunsthandwerk und der Massenware.